33 Mitglieder und Freunde erlebten bei herrlichen Wetter einen tollen Ausflug nach Beilstein.

Beilstein, einer der schönsten Orte an der Mosel, auch Dornröschen der Mosel genannt. Umrahmt von zwei Bachläufen, die sich aus den Hunsrückhöhen ihren Weg in die Mosel suchen, liegt das wildromantische Städtchen Beilstein. Die Altstadt – umschlossen von der ab 1310 errichteten Stadtmauer, gibt uns auch heute noch durch zahlreiche historische Bauten einen Einblick in eine mittelalterliche Stadt. Sehenswert war insbesondere der malerische Marktplatz von 1322 mit dem ehemaligen Zehnthaus, der früheren Pfarrkirche St. Christophorus, der alten fürst-gräflichen Kellnerei aus dem 18. Jahrhundert und die Burg Metternich.

Mit dem Zug nach Cochem und weiter mit dem Schiff nach Beilstein, kamen wir zur Mittagszeit in Beilstein an. Von der Terrasse des Restaurants „Burg Metternich“ hatten wir nicht nur einen sehr schönen Blick auf die Mosel und auf die Burg Metternich, sondern konnten auch die abwechslungsreiche Küche des Restaurant genießen.

Danach erkundeten wir den mittelalterlichen Ort oder man konnte auf die Burg Metternich laufen. Es ist eine Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg mit Panoramablick auf die Weinberge und das Moseltal.

Zurück ging es wieder mit dem Schiff nach Cochem. Mit Blick auf die Mosel genossen wir das Moseltal, die vorbei fahrenden Schiffe, die Weinberge und die imposanten Orte links und rechts der Mosel. Mit vielen Eindrücken und bester Laune ging ein schöner Tag zu Ende.

 

Menü